Pfarrbrief

St. Leonhard Viehhausen

Januar 2022

 

 

 

Siehe, Gott ist mein Heil;

Ich bin sicher und fürchte mich nicht.

Jes. 12,2a

 

Vorwort des Pfarrers für Januar 2022

 

Liebe Pfarrfamilie,

liebe Schwestern und Brüder,

 

weltpolitisch betrachtet geht ein weiteres dunkles Jahr zu Ende. Und kein Mensch auf Erden kann wirklich eine hellere Zukunft prognostizieren. Denn die dunklen Wolken scheinen vor uns her zu ziehen. Überall herrschen Angst, Unsicherheit, Misstrauen, Ungeduld, Spannung, Spaltung und sogar Gewalt.

Mit diesem grob geschilderten Hintergrund gehen wir dem neuen Jahr entgegen. Was wird wohl von Weihnachten übrigbleiben? Was wird mit jenem Licht sein, das der Welt erschienen ist? Diese Situation erinnert an die biblischen Anfänge des Universums. Es heißt im Buch Genesis: Die Erde… war wüst und wirr. Finsternis lag über allem. Dann kam Gottes Wort: „Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht“ (Gen 1,1-3).

Diese Bibelstelle gibt Weihnachten seine Bedeutung zurück. Denn das Kind, dessen Geburt an Weihnachten gefeiert wird, ist jenes Wort und das neue Licht, das für eine neue Welt aufgegangen ist. Die Menschheitsgeschichte hat bewiesen, dass es der Menschheit überall dort nicht gut gegangen ist, wo der Name Jesus vergessen, verschleiert oder verdrängt wurde.

Vielleicht haben viele von einer Initiative der aus Malta stammenden EU-Kommissarin Helena Dali gehört, die den Begriff „Weihnachten“ aus der offiziellen Sprache verbannen und den Namen Maria (12. September) durch „Malika“ ersetzen lassen möchte. Darauf hat europaweit die Mehrheit der Christen mit einem schreienden Schweigen reagiert.

Ist nicht solch eine Initiative der Ausdruck einer klaren Absicht, den christlichen Glauben aus der Öffentlichkeit zu verdrängen? Ist das nicht im Übrigen ein verstecktes Eingeständnis, wie viele EU-Funktionäre über unsere Kinder denken? Denn Weihnachten ist das Fest der Kinder und all jener, die kraft ihrer Taufe Kinder Gottes geworden sind: „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt“ (Jes 9,5).

Ich meine damit, dass wir jenes Licht nicht aus den Augen verlieren, welches Weihnachten mitgebracht hat. Denn wir werden es im kommenden Jahr brauchen als einziges wahres „Licht der Welt“ (Joh 8,12). Dieses Licht wollen wir das ganze Jahr hindurch weitertragen und weiterschenken.

Denn wir werden es in unseren Familien nötig haben. Ich denke ausdrücklich an all jene, die krank oder gebrechlich ins Neue Jahr übergehen müssen, besonders an jene Eltern, die bei der Ansteckung durch unsere Kinder krank geworden sind. Ich denke an all jene, die um einen lieben Menschen trauern. Ich denke an alle, die vor schweren Entscheidungen stehen oder unter dem Schuldgefühl für eine getroffene Entscheidung leiden. Ich denke auch an alle, die der Versuchung erliegen, Gott und der Kirche den Rücken zu kehren.

Denken wir an die Geschichte des Josef. Er wurde nach Ägypten verkauft. Aber mitten in seiner Gefangenschaft war der Herr mit ihm (Gen 39,2). Auch wir sollen nie vergessen, dass wir dem lieben Gott angehören. Und weil er mit uns ist, deshalb tröstet uns das Wort des Apostels Paulus an die Römer, nämlich: Dass die Leiden der gegenwärtigen Zeit nichts bedeuten im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns offenbar werden soll (Röm 8,18).

Das Ziel ist, dass wir eine Pfarrfamilie bleiben, in der wir alle geduldig zusammenhalten. Nun steht unsere Pfarrfamilie vor der Wahl eines neuen Pfarrgemeinderates (PGR), die am 20. März 2022 stattfindet. Machen wir mit, damit unsere Pfarrfamilie zukunftsfähig ist. Dafür brauchen wir Pfarrfamilienangehörige, die bereit sind, auch in harten Zeiten, einen Leitungsdienst anzunehmen und so die Glaubensflagge in unserer Pfarrei weiter hoch zu halten.

Auf jeden Fall bleiben wir alle auf dem Weg mit der Gewissheit, dass der Herr mit uns ist. Er begleite uns im kommenden Jahr mit seinem Segen und mit seiner Gnade.

Den Einzelnen und allen Familien wünsche ich Gesundheit und Zusammenhalt im Neuen Jahr 2022.

Ihr

Dr. Charles Wola Bangala, Pfarradministrator.

 

 

Diözesane Anweisung für Liturgie und Seelsorge, 20. Änderung
(Stand 25.11.2021)

 

Auf folgende Punkte weisen wir besonders hin:

Covid-19-Positiv oder Kontakt zu Covid-19-Fall

Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die

-          aktuell positiv auf Covid-19 getestet oder

-          unter Quarantäne gestellt sind,

-          respiratorische und infektiöse Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder

-          in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten an Covid-19-Erkrankten gehabt oder

-          sich im selben Raum wie ein bestätigter Covid-19-Fall aufgehalten haben.

FFP2-Maske durchgehend tragen

Angesichts der momentanen Situation empfiehlt Generalvikar Dr. Batz dringend, dass in allen Gottesdiensten von allen Teilnehmer/innen, auch am Platz durchgehend die FFP2-Maske getragen wird.

Abstand von 1,5 m zwischen den Haushalten

Der Abstand zwischen zwei Personen oder Personengruppen (gemeinsamer Hausstand) hat grundsätzlich 1,5 m nach allen Seiten zu betragen. Die Ausnahme für Geimpfte und Genesene ist außer Kraft gesetzt.

 

Wir bitten alle Pfarrfamilienangehörigen um Verständnis, denn wir sind von der Unsicherheitszone noch nicht herausgekommen. Sicher ist nur unsere Verantwortung füreinander. Und diese versuchen wir für unsere Pfarrgemeinde wahrzunehmen, was oft schwierige Abwägungen und Entscheidungen erfordert.

Pfarrer Dr. Bangala und PGR

 

 

G o t t e s d i e n s t e   und   T e r m i n e

 

Freitag, 24.12.       Heiliger Abend

15.00      Nachmittagsmette

16.15      Nachmittagsmette (Livestream-Übertragung)

16.15      Kinder- und Familienmette im Klostergarten

               (Wortgottesdienst mit Krippenspiel und Kommunionausteilung),

17.30      Andacht auf dem Friedhof „Wir gedenken unserer Toten“,

               gestaltet von der Blaskapelle

19.00      Die Glocken läuten zum Hausgottesdienst an Heiligabend

22.00      Christmette

 

Kollekte für Adveniat

 

Nach den Metten kann das Licht aus Betlehem

mit nach Hause genommen werden.

Bitte Laternen nicht vergessen!

 

 

 

Textfeld:  Wir wünschen der ganzen Pfarrfamilie ein

frohes und besinnliches Weihnachtsfest –

ein Fest der wärmenden Liebe Gottes!

 

Samstag, 25.12.      Hochfest der Geburt des Herrn

1. Weihnachtsfeiertag

L1: Jes 52, 7-10 L2: Hebr 1, 1-6 Ev.: Joh 1, 1-18 (KF: 1, 1-5. 9-14)

09.30      Pfarrgottesdienst (Livestream-Übertragung)

              

Kollekte für Adveniat

Sonntag, 26.12.      Fest der Heiligen Familie

2. Weihnachtsfeiertag

 L1: Sir 3,2–6.12–14; L2: Kol 3,12–21   Ev.: Lk 2,41–52

07.30      Hl. Messe mit Segnung des Johannisweins

09.30      Pfarrgottesdienst (Livestream-Übertragung)

               mit Aussendung der Sternsinger und Segnung des Johannisweins

19.00      Heilige Stunde

Montag, 27.12.       HL. JOHANNES

16.30      Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 28.12.      UNSCHULDIGE KINDER

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Mittwoch, 29.12.    Hl. Thomas Becket

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 30.12.  6. Tag der Weihnachtsoktav

19.00      Heilige Stunde - gestaltete Anbetung

Freitag, 31.12.        Hl. Silvester I.

15.00      Rosenkranz

15.30      Jahresschluss-Gottesdienst mit kurzer Andacht vor dem Allerheiligsten

 

Ein frohes, gesundes neues Jahr 2022

 

 

Samstag, 01.01.      NEUJAHR - HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA

L1: Num 6, 22-27 L2: Gal 4, 4-7 Ev.: Lk 2, 16-21

09.30      Pfarrgottesdienst

Sonntag, 02.01.      2. SONNTAG NACH WEIHNACHTEN

L1: Sir 24, 1-2. 8-12 (1-4. 12-16) L2: Eph 1, 3-6. 15-18 Ev.: Joh 1, 1-18 (KF 1, 1-5. 9-14)

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst (Livestream-Übertragung

19.00      Heilige Stunde

Montag, 03.01.       Heiligster Name Jesu

16.30      Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 04.01.      Dienstag der Weihnachtszeit

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Mittwoch, 05.01.    Hl. Johannes Nepomuk Neumann

17.30      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zu Hl. Drei König

Donnerstag, 06.01.   ERSCHEINUNG DES HERRN

L1: Jes 60, 1-6 L2: Eph 3, 2-3a. 5-6 Ev.: Mt 2, 1-12

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst mit Rückkehr der Sternsinger (Livestream-Übertragung)

 

Kollekte für die Afrika-Mission

Freitag, 07.01.        Hl. Valentin und Hl. Raimund von Peñafort

08.00      Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 08.01.      HL. ERHARD

17.30      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 09.01.      TAUFE DES HERRN

L1: Jes 42, 5a. 1-4. 6-7 L2: Apg 10, 34-38 Ev.: Lk 3, 15-16. 21-22

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst (Livestream-Übertragung

 

Nach den Wochenendgottesdiensten Kerzenverkauf für Lichtmess

 

10.30      Taufe von Florian Seitz

19.00      Heilige Stunde

Montag, 10.01.       Montag der 1. Woche im Jahreskreis

16.30      Rosenkranz

Die Hl. Messe entfällt!

Dienstag, 11.01.      Dienstag der 1. Woche im Jahreskreis

Die Schülermesse entfällt!

18.30      Rosenkranz

19.45      Bibelmeditation in der Pfarrkirche

Mittwoch, 12.01.    Mittwoch der 1. Woche im Jahreskreis

18.30      Rosenkranz

Die Hl. Messe entfällt!

Donnerstag, 13.01.    Donnerstag der 1. Woche im Jahreskreis

18.30      Rosenkranz

Die Hl. Messe entfällt!

Freitag, 14.01.        Freitag der 1. Woche im Jahreskreis

08.00      Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 15.01.      Marien-Samstag

17.30      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

 

Nach den Wochenendgottesdiensten Kerzenverkauf für Lichtmess

 

Sonntag, 16.01.       2. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L1: Jes 62, 1-5 L2: 1 Kor 12, 4-11 Ev.: Joh 2, 1-11

09.00      Pontifikalamt mit H. H. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

11.00      Pontifikalamt mit H. H. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (Livestream-Übertragung)

19.00      Heilige Stunde

Montag, 17.01.       Hl. Antonius, Mönchsvater

16.30      Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 18.01.      Dienstag der 2. Woche im Jahreskreis

16.00      Vorbereitungsgottesdienst der Erstkommunionkinder

19.45      Bibelstunde in der Kirche

Mittwoch, 19.01.    Mittwoch der 2. Woche im Jahreskreis

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 20.01.   Hl. Fabian und Hl. Sebastian

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Freitag, 21.01.        Hl. Meinrad und Hl. Agnes

08.00      Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Anfangsgottesdienst der Firmkinder

Samstag, 22.01.      Hl. Vinzenz, Marien-Samstag

17.30      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 23.01.      3. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L1: Neh 8, 2-4a.5-6.8-10 L2: 1 Kor 12, 12-31a Ev.: Lk 1, 1-4; 4, 14-21

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

 

Kollekte für die Familien- und Schulseelsorge

 

Nach den Wochenendgottesdiensten Kerzenverkauf für Lichtmess

 

19.00      Heilige Stunde

Montag, 24.01.       Hl. Franz von Sales

16.30      Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 25.01.      BEKEHRUNG DES HL. APOSTELS PAULUS

16.00      Vorbereitungsgottesdienst der Erstkommunionkinder

Mittwoch, 26.01.    Hl. Timotheus und Hl. Titus

18.30      Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 27.01.   Hl. Angela Meríci

19.00      Heilige Stunde - gestaltete Anbetung

Freitag, 28.01.        Hl. Thomas von Aquin

08.00      Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 29.01.      Marien-Samstag

17.30      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 30.01.      4. SONNTAG IM JAHRESKREIS

L1: Jer 1, 4-5.17-19 L2: 1 Kor 12, 31 - 13, 13 Ev.: Lk 4, 21-30

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst (Livestream-Übertragung)

 

Nach den Wochenendgottesdiensten Kerzenverkauf für Lichtmess

 

19.00      Heilige Stunde

 

 

 

 

Gebetsanliegen des Hl. Vaters für Januar

 

Für echte menschliche Brüderlichkeit
Wir beten für alle, die unter religiöser Diskriminierung und Verfolgung leiden; ihre persönlichen Rechte mögen anerkannt und ihre Würde geachtet werden, weil wir alle Schwestern und Brüder einer einzigen Familie sind.

 

 

 

 

 

 

Pfarrbüro

Aktuelle Einschränkungen und Auflagen beim Zutritt zum Pfarrbüro

Aufgrund der geltenden 3G-Regel bitten wir Sie, für alle Anliegen,

die nicht unbedingt die persönliche Anwesenheit im Pfarrbüro erfordern, das Pfarrbüro per E-Mail viehhausen@bistum-regensburg.de oder Telefon 09404/6410395 zu kontaktieren.

Sollte ein persönlicher Besuch im Pfarrbüro unvermeidbar sein, so bitten wir Sie unbedingt um vorherige telefonische Anmeldung. Für den Besuch und Einlass im Pfarrbüro müssen Sie dann einen offiziell anerkannten Nachweis vorzeigen, dass Sie geimpft oder genesen sind oder einen aktuell gültigen Testnachweis einer offiziellen Corona Teststelle vorweisen und eine FFP2 Maske tragen.

 

Pfarrbüro geschlossen

Das Pfarrbüro ist am Mittwoch, 5. Januar 2022 geschlossen. Anmeldungen zur Gottesdienstteilnahme für die Zeit vom 05.01. bis 09.01.2022 sind deshalb nur noch bis zum 30.12.2021 möglich.

 

Pfarrbriefausträger

Wir suchen ab Februar 2022 einen neuen Pfarrbriefausträger für Schneckenbach. Nähere Informationen im Pfarrbüro.

 

Lektorendienst

Frau Viktoria Wagner beendet ihren Dienst als Lektorin in unserer Pfarrei. Wir bedanken uns sehr herzlich und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

 

Danke… vom Stammtisch D’Orginal Viehhauser

Der Stammtisch D`Orginal Viehhauser hat auf der Grünfläche gegenüber vom Biergarten einen Christbaum aufgestellt und mit Lichterketten geschmückt.

Für die Spende von diesem wunderschönen Baum möchten wir uns recht herzlich bei der Familie Kastl bedanken.

 

 

Der Bischof kommt zu Besuch

 

Am Sonntag, dem 16. Januar 2022, dem 2. Sonntag im Jahreskreis stattet der Diözesanbischof, Hochwürdigster Dr. Rudolf Voderholzer, unserer Pfarrei einen Pastoralbesuch ab. Bei solchen Ereignissen besucht der Bischof die Pfarreien oder Einrichtungen seines Bistums, um die ihm Anvertrauten kennenzulernen und sie im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe zu stärken (Lk 22,32b). So macht sich der Bischof sichtbar als Oberhirte seiner ganzen Diözese. Wir freuen uns sehr auf unseren Hohen Gast und wünschen ihm schon jetzt ein herzliches Willkommen.

 

Obwohl aber die Pandemielage spannend bleibt, werden wir den Bischof trotzdem so gut wie möglich empfangen. An jenem Sonntag wird unser Gast für uns und mit uns zwei Pontifikalgottesdienste feiern. Die erste Heilige Messe um 09.00 Uhr wird er mit den Pfarrfamilienangehörigen feiern, die sich für diese Messe anmelden werden (im Pfarrbüro telefonisch 09404/6410395 oder per Mail an viehhausen@bistum-regensburg.de möglich), und die zweite Messe um 11.00 Uhr mit den Vertretern der politischen Gemeinde und denen unserer Leitungsgremien und Ortsvereinen. Dafür bitte ich Sie alle um Verständnis.

Die zweite Pontifikalmesse wird per Livestream übertragen werden (der Zugang ist möglich unter Youtube: „Pfarrei Viehhausen“ suchen oder über den Link auf unserer Homepage www.pfarrei-viehhausen.de  - Coronaproblem – Aktuelle Hinweise), damit alle Pfarrfamilienangehörigen, die es möchten, die Möglichkeit bekommen, auch zu Hause die Heilige Messe zu verfolgen.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen allen eine gnadenvolle Weihnachtszeit und ein gutes gesundes Neues Jahr 2022.

 

Pfarrer Bangala

 

 

 

Informationen aus der Pfarrgemeinderatssitzung vom 21. November 2021

 

TOP 1 Geistliche Einstimmung

Die Sitzung beginnt mit dem Angelus-Gebet („Der Engel des Herrn“).

TOP 2: Bericht der Kirchenverwaltung

Der Vertreter der KIV berichtet über

-          die Maßnahmen nach dem Blitzschlag im Juni 2021

-          die derzeitige Personalsituation im Kindergarten

-          die Suche nach einem Hausmeister

-          die Aktivitäten für den Christbaum für die Kirche

TOP 3: Diözesane Anweisungen vom 17.11.21 (19. Änderung)

-          FFP2 Maske, Singen nur mit Maske, 2 Lieder Gemeindegesang

-          Anzahl der Lieder bei den GD im Freien wird im Bischöflichen Ordinariat nachgefragt

-          für Pfarr- und Jugendheime gilt 2G, für Sitzungen von PGR und KIV gilt weiterhin die 3G-Regel.

-          2G für Chöre und Ensembles bei Proben und Gottesdienstgestaltung.

-          Erneuter Aufruf der Diözese zur Impfung

In der Pfarrei ergeben sich daraus folgende Konsequenzen:

-          Kirchenchor, Jugendchor und Kinderchor haben die Proben eingestellt und gestalten auch derzeit keine Gottesdienste mit.

-          Nur 2 Ministranten bei Gottesdienst, kein Gabengang, da Abstände sowohl im Altarraum als auch in der Sakristei zu wahren sind.

Für Beerdigungen wird eine Information zusammengestellt, die den Angehörigen zur Vorbereitung der Trauerfeier an die Hand gegeben werden kann. Maskenpflicht wird ausgesprochen. Vereine sollen ihre Teilnahme mit der Familie abstimmen.

Heiliger Abend und Weihnachtstage

Die Gottesdienste und Andachten wurden besprochen. Die per Livestream übertragenen Gottesdienste werden im Pfarrbrief gekennzeichnet. Ob für die Festtags-Gottesdienste mehr als 2 Ministranten eingesetzt werden können wird überprüft (Abstände, Verfügbarkeit von Geschwisterkindern, Zustimmung für Livestream).

Ausblick:
Bischof Rudolf Voderholzer hat für Sonntag, 16.01.2022, seinen Besuch angekündigt. Der Ablauf des Besuchs wird zeitnah geplant.

TOP 4: Adventsmarkt 28.11.21

Entfällt, da zwischenzeitlich abgesagt

TOP 5: Pfarrgemeinderatswahlen am 20. März 2022

Die Besetzung des Wahlausschusses wurde bestätigt. 10 PGR-Mitglieder sind zu wählen. 8 Mitglieder des bisherigen Gremiums stellen sich erneut zur Wahl. Weitere Personen in der Pfarrei werden angesprochen.

Im Februar-Pfarrbrief wird die Kandidatenliste veröffentlicht.

Alle PGR-Mitglieder stimmten für allgemeine Briefwahl. Die Aufstellung der Wahlurnen und Öffnungszeiten des Wahllokals würden besprochen.

TOP 6: Terminplanung

Sternsingeraktion: alle PGR-Mitglieder stimmte für die Durchführung der Aktion, soweit es die Corona-Lage erlaubt. Die Aussendung erfolgt am 26.12.21. Der Ablauf wird geplant.

Kreuzwegandachten:

Die Termine wurden abgestimmt. Die erste Andacht wird am Sonntag, 06.03.22 von Pfarrer Dr. Bangala gestaltet.

Misereor Fastensonntag 03.04.22: Welche Alternativen zum bisherigen Fastenessen wären möglich. PGR-Mitglieder wurden gebeten, sich bis zur nächsten Sitzung Gedanken zu machen.

Maiandachten:

Erste kurze Maiandacht am 30.04.22 bei der Vorabendmesse, letzte Maiandacht 29.05.22, gestaltet von der MMC. Maiandachten werden dienstags und freitags gehalten.

Erstkommunion:

2 Termine sind geplant: Samstag, 30.04.22 um 10:00 Uhr und Sonntag, 01.05.22 um 9:30 Uhr. Sollte ein einziger Termin möglich sein, wird der 01.05.22 der Erstkommuniontag.

 

TOP 7: Sonstiges:

-          28.11.21 1. Adventsonntag – Feldgottesdienst: 8 Helfer werden zum Aufbau des Altarpodestes benötigt.

-          Jugendbibeltag: Neuer Termin voraussichtlich Anfang Mai.

-          Gauditag ist im Juni geplant.

-          Es wurde vorgeschlagen, dass im PGR ein regelmäßiger Glaubens­austausch stattfinden sollte. Ein Konzept hierzu wird in der nächsten Sitzung vorgestellt.

-          Jubiläum von Diakon Schwarzer: Herr Pfarrer bedankte sich beim Familienkreis und der Familie Schwarzer für das schöne Fest.

 

Nächster Termin PGR-Sitzung:

18.01.22 um 19:00 Uhr im Jugendheim

Der Pfarrgemeinderat

 

 

Verkauf von Eine-Welt-Waren

 

Wir konnten heuer trotz Beschränkungen wegen Corona mehrfach einen Verkauf von Eine-Welt-Waren durchführen.

Vielen Dank Ihrer/Eurer Großzügigkeit, Sachen einzukaufen, beim Bezahlen aufzurunden oder heruntergesetzte Sachen doch zum vollen Preis zu kaufen und durch die dadurch errungenen Prozente, die wir beim Einkauf bekommen, wenn der Umsatz groß genug ist, konnten wir unserem Herrn Pfarrer 400,00 € für die Kongohilfe geben.

 

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“,

ein „dickes Danke“ an Sie/Euch alle!!!

Neues Jahr, Sternschnuppe - Goldene Sterne - Frohe Weihnachten, x-mas, x  mas, Dekoration für festliche Angelegenheiten und Familienfeiern –  Stock-Vektorgrafik | Adobe Stock

 
 

 


Pfarrgemeinderatswahl 2022

 

Christ sein.

Weit denken.

Mutig handeln.

Unter diesem Motto findet auch in unserer Pfarrei die Pfarrgemeinderatswahl statt.

 

Welche Aufgaben hat der Pfarrgemeinderat?

Die Satzung für die Pfarrgemeinderäte nennt viele Möglichkeiten des Engagements: von der Jugendarbeit bis hin zur Gottesdienstfeier, vom Besuchsdienst bei neu Zugezogenen oder Kranken bis zur Öffentlichkeitsarbeit – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

In der Praxis setzt jeder Pfarrgemeinderat unterschiedliche Schwerpunkte und versucht, Menschen zum Mitmachen bei den jeweiligen Projekten zu überzeugen.

 

 

 

 

MMC Viehhausen

 

Rückblick MMC Pfarrgruppe Viehhausen - Pfarrkonvent am 08.12.2021
Schon fast traditionell fand am 08.12.2021 wieder der Pfarrkonvent in Viehhausen statt.
Auf Grund der Coronasituation wurde der Konvent beschränkt auf einen Rosenkranz für die verstorbenen Sodalen, insbesondere Sodalen Herrn Josef Weinzierl und Sodalen Herrn Martin Gaßner, mit anschließendem Gottesdienst durch Zelebranten Pfarrpräses Dr. Bangala in der Pfarrkirche Viehhausen.
Im Rahmen dieses Gottesdienstes wurden noch vor dem Segen und dem Sprechen des Weihegebets der MMC, die Ehrungen für die Jubelsodalen für 50 Jahre Zugehörigkeit zur MMC – Viehhausen in der Pfarrei - und nicht im Bezirk, wie die Jahre vor Corona - durchgeführt.

 

 

Geehrt wurden Sodale Herr Josef Speigl für 50 Jahre Zugehörigkeit zur MMC – Viehhausen und eingetragen in das Verzeichnis der MMC – Sodalen in Regensburg (im Bild mit Kerze).
Der zweite zu ehrende Sodale war Herr Georg Pritschet, dieser hatte sich für die Ehrung an diesem Abend entschuldigt. Der Pfarrpräses und Obmann Greß Thomas mit Stellvertreter gratulierten mit einem herzliches Vergelt‘s Gott, alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft. Überreicht wurde eine Urkunde und eine Kerze von der MMC - Viehhausen.
Vielen Dank an alle Mitbeter und Mitfeiernden am Gottesdienst.
 
Weitere Termine.

Auf Grund der weiteren schwierigen Situation sind wissentlich keine Termine wie Prozession zum Fest für die unschuldigen Kinder sowie Neujahresgottesdienst im Dom vorliegend, an diesem die MMC mitbeteiligt ist.
Dennoch ist am Samstag, 01.01.2022 – Hochfest der Gottesmutter Maria im Dom für alle die möchten um
10 Uhr: Kapitelsmesse, anschl. eucharistische Anbetung
17 Uhr: Eucharistische Andacht zum Abschluss der Ewigen Anbetung


Den Familien sowie der ganzen Pfarrgemeinde noch eine friedvolle Weihnachtszeit und ein gesegnetes Neues Jahr 2022

 

wünscht das Obmännerteam der MMC Viehhausen
stellv. Greß Th.

 

Kerzenspenden

Ab Samstag, 8. Januar erbitten wir wieder Kerzenspenden für die Kirche.

Wer eine Kerze spenden möchte, kann dies nach den Wochenend-gottesdiensten im hinteren Bereich der Kirche tun. Herzlichen Dank!

(Altarkerzen 10,--/ Flüssig-Altarkerzen 7,--/ Ewig-Lichter 3,-- Euro)

 

Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Vergelt´s Gott.

 

 

 

Frauengemeinschaft

 

Nachruf

Tief betroffen nahmen wir Abschied von unserer lieben Angelika.

Nicht der Tod kommt mich holen, sondern der liebe Gott,

der Herr ist mein Licht und mein Heil.

Trotzdem ist es sehr schmerzlich, dass wir dich, liebe Angelika

hier auf Erden verloren haben.

2006 bist du in unsere Gemeinschaft der katholischen Frauengemeinschaft Viehhausen eingetreten. Seit 2010 hast du in der Vorstandschaft unseres Vereins mitgearbeitet und warst seit 2014 unsere Vorsitzende.

Wir haben viel gemeinsam gearbeitet, gebetet und durch dein fröhliches Wesen, hast du trotz deiner schweren Erkrankung uns Frauen immer zum Lachen gebracht.

Viele Veranstaltungen, Andachten und Ausflüge hast du mit Bravour gemeistert. Gerne denken wir an die Bürgerfeste, wo wir gemeinsam gearbeitet haben.

Liebe Angelika, danke für alles!  Ruhe in Frieden

 

Du bist von uns gegangen, aber nicht verschwunden.

Du bist jeden Tag an unsere Seite. Ungesehen ungehört und dennoch ganz nah. Du bleibst in unseren Herzen.

 

Danke...

Allen Frauen und Männer, die uns dieses Jahr wieder beim Adventskranzbinden sowie bei den Vorbereitungsarbeiten unterstützt haben. Danke auch allen, die verschiedene Äste und diverses Grünzeug gespendet haben.

Spenden

Aus den Einnahmen der diesjährigen Adventskranzbindeaktion und Rücklagen der Gesamtkasse konnten wir im Dezember folgende Spenden übergeben:

500.- Euro Rumänienhilfe, 500.- Euro Dt. Krebshilfe, 500.- Euro Kongohilfe, 500.- Euro an den Förderverein der Ambul. Krankenpflegestation.

Die Vorstandschaft wünscht ein

gesundes neues Jahr 2022!

 

 

Kongo-Hilfe bedankt sich

 

Wir danken dem Pfarrgemeinderat für die großzügige Spende, die wir durch den Erlös seiner jährliche Initiativen Eine-Welt-Waren-Verkauf (400,00 €) und Eine-Welt-Cafe (431,00 €) zugunsten von unserem Kongohilfe-Projekt erhalten haben.

Vergelt’s Gott den tragenden Teams der beiden Veranstaltungen für ihr Engagement trotz der derzeitigen Einschränkungen. Vergelt’s Gott allen, die gespendet oder tatkräftig daran teilgenommen haben.

 

Pfarrer Bangala

 

 

 

Hausmeister und Kiga-Busfahrer gesucht

Für Kindergarten und/oder Kirche sind wir immer noch auf der Suche nach einem Hausmeister!

Wer möchte eine Festanstellung? Oder wer möchte und kann sich teilweise, auch ehrenamtlich (evtl. mit Ehrenamtspauschale), einbringen?

z.B. auch nur einen festen Tag pro Woche als Winterdienst, oder kleine Reparaturen im Innenbereich, usw.?

Wir sind für jede Hilfe dankbar!!                          

 

Wer hat Zeit und Lust als Kiga-Busfahrer einmal wöchentlich morgens und mittags eine Bring- und Abholtour von bis zu 8 Kindern durch die Pfarrei Viehhausen zu machen?

 

Nähere Informationen im Pfarrbüro, bei Philipp Dorfner oder Norbert Gruber.

 

 

Sternsinger 2022 – Gesund werden – Gesund bleiben

Nach einjähriger Pause machen sich die Sternsinger ab dem 26. Dezember 2021 wieder auf den Weg, um die Häuser in unserer Pfarrei zu segnen. Unsere Ministranten freuen sich schon darauf, Sie wieder besuchen zu dürfen.

Um sowohl die Kinder als auch die Besuchten zu schützen, bitten wir Sie, die Regeln zu beachten.

Kronen und Masken auf? Na klar!

Die Maske gehört bereits zum Alltag. Das Sternsingen ist da keine Ausnahme. Also auch für die Sternsinger: Masken auf!

Immer eine Sternlänge Abstand!

Der Sternsinger-Stern ist auch als Abstandhalter ein Segen! 1,5 Meter sollte min. zwischen allen Personen eingehalten werden. Das bedeutet auch: keine Umarmungen, kein Händeschütteln oder anderer Körperkontakt.

Die Sternsinger im Freien begrüßen!

Wohnräume dürfen nicht betreten werden. Die Sternsinger begegnen den Menschen vor der Tür oder im Treppenhaus. Bitte laden Sie die Kinder nicht ein, sich aufzuwärmen oder Speisen oder Getränke einzunehmen.

Segen bringen – aber mit Abstand!

Abstand halten gilt auch beim Anschreiben / Anbringen des Segens. Am besten warten die Sternsinger, bis die Besuchten wieder im Haus sind und die Tür geschlossen haben. Segensaufkleber werden vor der Tür abgelegt.

Spendenübergabe

Die Spendenübergabe erfolgt kontaktlos in die Spendendose. Es ist auf den Abstand von 1,5 Meter zwischen Sternsinger und Spender zu achten.

Wir hoffen, die Sternsingeraktion in diesem Jahr wie geplant durchführen zu können. Erforderliche Änderungen werden per Aushang und Verkündigung mitgeteilt.

                     Pfarrer Dr. Bangala und der PGR danken für Ihr Verständnis

 

 

Aktion Dreikönigssingen

Jedes Jahr machen sie viele Mädchen und Jungen rund um den Dreikönigstag bei Schnee und Kälte in königlichen Gewändern auf den Weg, Gottes Segen zu den Menschen zu bringen und Geld für Kinder in Not zu sammeln.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der kommenden, 64. Aktion Dreikönigssingen. Die Sternsinger werden dabei auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam machen. In vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Laut Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen hat jedes Kind ein Recht auf Gesundheit. Die Sternsinger-Partner setzen sich mit vielfältigen Programmen weltweit für die Verwirklichung dieses Rechts ein. Bei der Aktion Dreikönigssingen 2022 wird das Engagement der Sternsinger beispielhaft an Projekten in den Ländern Ägypten, Ghana und dem Südsudan veranschaulicht, in denen die Gesundheitssituation von Kindern dank des Einsatzes der Mädchen und Jungen in Deutschland verbessert werden kann.

Die bundesweite Eröffnungsfeier der Aktion Dreikönigssingen findet am                 30. Dezember 2021 mit 27 Sternsingergruppen – je eine aus allen deutschen Diözesen - in Regensburg mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer statt.

 

 

 

Beerdigungen in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Heraus­forderungen. Viele Gepflogenheiten, die selbstver­ständlich waren, können in diesen Zeiten nicht umgesetzt werden.

Dazu gehört auch die Begleitung Verstorbener auf ihrem letzten Weg.

Durch die Pflicht, zwischen zwei Haushalten 1,5 m Abstand zu halten, sind die Plätze für Gottesdienstteilnehmer stark limitiert.

 

Deshalb bitten wir, folgendes zu berücksichtigen:

-          Das Requiem/der Trauergottesdienst ist in erster Linie für die Familie und die Angehörigen reserviert.

-          Die Familie entscheidet über die Verteilung der Plätze in der Pfarrkirche.

-          Die Familie erstellt einen Plan, nach dem die Ordner den Trauergästen ihren Platz anweisen.

-          Auch ob der Trauergottesdienst für die allgemeine Teilnahme geöffnet wird, liegt in der Hand der Familie.

-          Für die Teilnahme von Vereinen am Requiem bitten wir, frühzeitig mit der Familie abzustimmen, wie viele Plätze für Vereinsmitglieder zur Verfügung gestellt werden können.

-          Sollten die Sitzplätze in der Kirche belegt sein, können keine weiteren Personen eingelassen werden.

-          Wir bitten die Anweisungen der Ordner in der Kirche zu respektieren und zu befolgen.

-          Die Teilnahme an der Beisetzung auf dem Friedhof ist unter Einhaltung des Abstandsgebotes ohne Einschränkung möglich.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit

 

 

Bücherei Viehhausen

Öffnungszeiten

Dienstag, 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Sonntag, 10.15 Uhr bis 11.30 Uhr

 

In den Weihnachtsferien ist die Bücherei vom 24.12. bis 31.12.2021 geschlossen. Ab 02.01.2022 sind wir wieder zu den üblichen Öffnungs-zeiten für Sie da (Es gilt die 2G-Regel).

Am 16.01.2022 ist die Bücherei geschlossen.

 

Die Raupe Nimmersatt lässt grüßen:

Lesen - Quizzen - Malen

Sei schlau und kreativ und mach mit beim Mal-Quiz rund um den deutsch-amerikanischen Kinderbuchautor Eric Carle, der am 23. Mai 2021 verstarb.

Löse ein Quiz zum Leben des Künstlers und gestalte ein Fabeltier nach Eric Carle. Du darfst dabei malen, zeichnen, schneiden, kleben… Wenn du möchtest, kannst du deinem so entstandenen Tier auch einen Fantasienamen geben.

Hol dir dein Quizblatt ab 8.Februar 2022 in der Bücherei ab und gib Beides bis zum 8. März 2022 wieder in der Bücherei zurück. Bewertet wird in den Altersgruppen Kindergartenkinder/1.-2. Klasse/ 3.-4. Klasse/ Ältere.

Es gibt viele Preise und Hauptpreise für jede Altersgruppe. Die Gewinner werden informiert.

 

Jahresbeitrag

Der Jahresbeitrag bleibt unverändert.

Familien 10,-- €

Erwachsene 8,-- €

Kinder und Senioren 4,-- €

Über jede Unterstützung freuen wir uns!

 

Das Bücherei-Team wünscht allen ein gutes Neues Jahr 2022!

 

 

 Erstkommunion 2022

Thema: „Hand in Hand mit Jesus auf dem Weg“

 

Nächste Termine:

  1. Vorbereitungsgottesdienst, Dienstag, 18.01.22.
  2. Vorbereitungsgottesdienst, Dienstag, 25.01.22.

jeweils um 16:00 Uhr in der Kirche

 

Diese Messen können aus Platzgründen nur unseren Erstkommunionkindern angeboten werden. Danke der Pfarrfamilie im Voraus für das Verständnis.

 

                                                               SA/Gemeindekatechese/EK-Team

 

 

 

 

Firmung 2022

Thema: „Feuer und Flamme für Gott“

 

In Kooperation mit den Pfarreien Mariä Himmelfahrt Sinzing und Eilsbrunn werden wir nächstes Jahr wieder die Firmung feiern.

Das Bischöfliche Ordinariat gibt die Firmtermine noch bekannt. Eine Information erfolgt per E-Mail.

 

Wir treffen uns zu einem gemeinsamen Anfangsgottesdienst,

am Freitag, den 21.01.22 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche.

 

Diese Messe kann aus Platzgründen nur unseren Firmkindern angeboten werden. Danke der Pfarrfamilie im Voraus für das Verständnis.

 

Weitere Details folgen im nächsten Pfarrbrief.

 

SA-Gemeindekatechese/Firmteam

 

 

 

Ehevorbereitung 2022

 

 

Dekanat Regensburg:

 

Ort: Pfarrheim St. Anton, Hermann-Geib-Str. 8 a von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 05.03. – 25.06.   

 

Ort: Pfarrsaal Hl. Geist, Isarstr. 52

         jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 19.02. – 19.03. – 07.05. – 23.07. – 17.09. - 08.10. – 03.12.

 

Ort: Diözesanzentrum, Obermünsterplatz 7

         jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 15.01. – 29.01. – 05.02. – 09.04. – 23.04. – 07.05. – 21.05. –

    04.06. – 25.06. – 09.07. – 12.11.

 

Anmeldung bei der Kath. Erwachsenenbildung Regensburg-Stadt Tel. 0941/597 22 31

 

In unserem Dekanat Laaber:

In Beratzhausen im Pfarrheim, Falkenstr. 5

am 05.03. oder 02.04. von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Anmeldung beim Pfarramt Sinzing, Tel. 0941/31613

E-Mail: sinzing@bistum-regensburg.de

 

In Haus Werdenfels:

Wochenende Freitag, 11.03., 18.00 Uhr bis Sonntag, 13.03., 13.00 Uhr,

Anmeldung: Tel.: 09404/95020 oder

E-Mail: anmeldung@Haus-Werdenfels.de

 

 

 

 

Das   b e s o n d e r e   Angebot *

Exerzitienhaus Werdenfels,  Anmeldung Tel.: 09404/95020

10.01.-14.01.  Präsenz – beim öffentlichen Auftritt und im Gespräch

23.01.-28.01.  „Um Gottes willen über Filme reden?“

29.01.              Oastentag – Zeit für Träume

04.02.-06.02.  Leben mit Hochsensibilität

04.02.-06.02.  Glaube der tanzt – Glauben ausdrücken

04.02.-06.02.  Ein Licht-Blick in der Dunkelheit

11.02.-13.02.  Schweigemeditation und Afrikanische Trommel

14.02.-18.02.  Besser „Time-Out“ als Burnout

14.02.-18.02.  Zeitmanagement und Selbstorganisation

18.02.-20.02.  Glück ist kein Zufall: Von der Kunst ein gutes Leben zu führen

 

Exerzitienhaus Johannisthal, Anmeldung Tel. 09681/400150

17.01.-19.01.  „Nun mache ich etwas Neues“ – Kurzexerzitien

02.02.-04.02.  Du in mir – Einführung in die christliche Kontemplation

04.02.-05.02.  Die Menschen stärken – und mich selbst

16.02.              Das merke ich mir – Gedächtnistechniken für Beruf und Privat

18.02.-20.02.  Den Pilgerweg des Vertrauens weitergehen –

23.02.              Exerzitien im Alltag – Einführung

                        Während der Fastenzeit – „Mit DIR wachsen“

28.02.-02.03.  Aus Spaß wird ernst! Was für ein Umbruch?!

                        Besinnlich-fröhliche Einkehrtage

03.03.              Ich kann nicht mehr, mir wird alles zuviel

                        Burnout – Modeerscheinung oder ernste Bedrohung?

 

Exerzitienhaus Cham, Anmeldung Tel. 09971/2000-5

22.01.              Resilienz in Umbruchzeiten – Resilienz als Baustein eines

                        stabilen Lebens fördern

12.02.              „Weg in die innere Stille“

 

*Alle Veranstaltungen unter Corona-Vorbehalt
 

 

Pilgerfahrten 2022

 

08.02.-12.02.2022 Lourdes zum Jahrestag der 1. Marienerscheinung

28.02.-04.03.2022 Frühchristliches Rom

18.04.-22.04.2022 Klassische Pilgerreise nach Rom

23.04.-29.04.2022 Türkei – auf den Spuren des Apostels Paulus

                                von Antalya bis Izmir

25.04.-30.04.2022 Rom für Ehejubilare

12.05.-20.05.2022 Marienwallfahrtsorte in Frankreich

                                (Lourdes, Pontmain, Pellevoisin, Paris, La Salette)

15.05.-23.05.2022 Pilgerwanderreise auf dem Jakobsweg nach Santiago

                               de Compostela und nach Finisterre

02.06.-04.06.2022 193. Diözesanfußwallfahrt nach Altötting

06.06.-11.06.2022 Familienwallfahrt nach Assisi

07.06.-11.06.2022 Pilgerorte in der Schweiz: Einsiedeln, Sachseln, Flüeli

13.06.-16.06.2022 Lourdes für Ehejubilare

04.07.-09.07.2022 Maria in den Alpen

11.08.-16.08.2022 Klöster und Wallfahrtsorte in Österreich

31.08.-09.09.2022 Große Pilgerrundreise durch Italien

05.09.-10.09.2022 Rom für Ehejubilare

05.09.-09.09.2022 Lourdes – Wasser des Lebens (mit Kranken)

25.09.-03.10.2022 Pilgerwanderreise auf dem Jakobsweg nach Santiago

                                de Compostela und nach Finisterre

29.09.-05.10.2022 Lissabon, Fatima und Santiago de Compostela –

                                In der Seele neues Leben wecken

19.10.-26.10.2022 Israel – auf den Spuren Jesu

 

Ausführlicher Katalog und Anmeldeformulare bei:

Diözesan-Pilgerstelle Regensburg, Tel. 0941/597-1007

E-Mail: pilgerbuero@bistum-regensburg.de

 

Trauer

 

Im Glauben an das ewige Leben sind verstorben:

 

09.12.2021    Herr Herbert Metz, Viehhausen, 69 Jahre

14.12.2021    Herr Adolf Meller, Kohlstadt, ev, 88 Jahre

 

 

Die Pfarrgemeinde gedenkt ihrer im Gebet!

 

 

 

 

Christus hat keine Hände, nur unsere Hände,
um seine Arbeit heute zu tun.
Er hat keine Füße, nur unsere Füße,
um Menschen auf ihrem Weg zu führen.
Christus hat keine Lippen, nur unsere Lippen,
um Menschen von ihm zu erzählen.
Er hat keine Hilfe, nur unsere Hilfe,
um Menschen an seine Seite zu bringen.

Gebet aus dem 14. Jahrhundert

 

 

 

 

 

Letzter Abgabetermin für den nächsten Pfarrbrief ist

Montag, 17. Januar 2022

für die Zeit vom 30. Januar 2022 bis 27. März 2022

E-Mail: viehhausen@bistum-regensburg.de