Pfarrbrief

St. Leonhard Viehhausen

Weihnachten 2020

Januar 2021

 

 

!!! Christmette an Heiligabend !!!

 

Aufgrund der von der Staatsregierung verhängten Ausgangssperren in Bayern von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr auch an Weihnachten muss die Christmette von 21.00 Uhr auf nun 19.00 Uhr vorverlegt werden.

 

Falls die Vorverlegung der Christmette auf 19.00 Uhr für Sie un-günstig ist oder Sie aufgrund der Verschärfung der Corona-Situation Ihre bereits erfolgte Anmeldung für die Weihnachtsgottesdienste doch nicht wahrnehmen können, denken Sie bitte daran, dass Sie Ihre Teilnahme bis spätestens 23.12.2020, 11.00 Uhr telefonisch (09404/6410395) oder per Mail (viehhausen@bistum-regensburg.de) im Pfarrbüro wieder abmelden.

 

 

Vorwort des Pfarrers zu Weihnachten und für Januar 2021

 

Liebe Pfarrfamilie,

liebe Schwestern und Brüder,

 

wir bereiten uns auf das Weihnachtsfest vor. Und dieses Jahr ist dieses Fest wirklich ein Licht, das im Dunkel der Welt erscheint. Denn das Wort des Propheten Jesaja scheint niemals zuvor so wahr zu sein wie dieses Jahr: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf“ (Jes 9,1).

Ja, nach wie vor bleibt Weihnachten für die Christenheit ein Fest des Lichtes und der Hoffnung. Und wir wollen uns dafür einsetzen, dass auch Weihnachten in diesem Jahr ein Fest des Lichtes und der Freude, der Liebe und der Hoffnung ist und bleibt. Denn nur die Zeiten verändern sich, nicht aber Jesus Christus. Er bleibt „derselbe gestern, heute und in Ewigkeit“ (Hebr 13,8).

Wenn wir auf die letzten Monate zurückschauen, stellen wir fest, wie sich unsere Lebenswelt verändert hat. Alles in unserem Alltag ist anders geworden. Unsere kirchliche Gemeinschaft ist auch hart betroffen und wird geprüft. Aber wir sollen den Glauben unserer Vorfahren mutig bewahren. Denn wir haben dazu die Gnade Gottes empfangen. Und unser Gott ist treu und er lässt die Seinen nie im Stich. Er ist es, der seine Kirche durch die Zeit führt und uns zu Hilfe kommt, damit der Feind sein Erbe nicht verdirbt (GL 380,9).

Deshalb sollen wir keine Angst haben. Wir sollen uns freuen, dass wir Gottes Volk sind, erwählt durch seine Gnade (Ps 33,12). Und Weihnachten ist eben das wiederkehrende Freudenfest des Gottesvolkes. Freuen wir uns in den Familien, denn Weihnachten ist ein Fest der Familie – besonders mit unseren Kindern, die in dieser Zeit auch viel unter der Situation leiden.

Und wir beten zum Heiligen Geist, dass er die Quelle des Guten und des Lichtes in uns bewahrt und sogar verteidigt, damit sie nicht austrocknet. Wir beten zu ihm, dass er besonders in dieser Zeit das Reich Gottes in uns festigt. Weihnachten ist eben das sichtbare Kommen dieses Reiches in unserer Welt, in unserer Pfarrfamilie und in unseren Familien.

Am Ende dieses Jahres möchte ich mich bei Ihnen allen bedanken, die sich in dieser stressvollen Zeit für das Leben unserer Pfarrfamilie und auf vielfältige Weise weiter engagiert haben. Ich danke ausdrücklich den PGR- und KIV-Mitgliedern, dem Familienkreis, dem Bürgerfestteam, dem Messnerteam, den Organisten und Gesangsgruppen, der Blaskapelle-Viehhausen, den Lektoren, den (Ober)Ministranten, dem Ordnerdienst (bei unseren Gottesdiensten).

Ich danke auch allen Pfarrfamilienangehörigen, die unserer Pfarrfamilie und unserer Gemeinschaft die Treue gehalten haben und in dieser Zeit die neue Gottesdienstordnung in unserer Pfarrkirche verständnisvoll und dankbar annehmen. Ich bitte all jene um Geduld und Verständnis, die sich schwer tun mit allem, was in dieser unsicheren Zeit in unserer Pfarrkirche zum Schutz aller unternommen und gemacht wird.

Darf ich an eine Bitte erinnern? Vergessen Sie bitte nicht, die Reinigung und Sanierung unserer Orgel mit Ihrer Spende zu unterstützen.

 

Der Herr erleuchte und lehre uns alle, das Gute vom Bösen maßvoll und richtig zu unterscheiden, und in allem seinem Namen allein die Ehre zu geben (Ps 115,1).

Mit diesem Wort des Psalmisten erbitte ich den Segen Gottes, Gesundheit und Zuversicht für Sie alle und für unsere Pfarrfamilie.

 

Frohe Weihnachten und ein lichtreiches Neues Jahr 2021.

Ihr Dr. Charles Wola Bangala, Pfarradministrator

 

 

G o t t e s d i e n s t o r d n u n g

 

Sonntag, 20.12.      4. Adventssonntag

L1: 2Sam 7, 1-5. 8b-12. 14a. 16 L2: Röm 16, 25-27 Ev.: Lk 1, 26-38

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

Montag, 21.12.       Montag der 4. Adventswoche

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Dienstag, 22.12.      Dienstag der 4. Adventswoche

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Mittwoch, 23.12.    Hl. Johannes von Krakau

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 24.12.   Heiliger Abend

L1: Jes 62,1-5   L2: Apg 13,16-17.22-25    Ev: Mt 1,1-25

 

15.00      Nachmittagsmette

16.15      Nachmittagsmette (Übertragung per Livestream);

16.15      Kinder- und Familienmette im Klostergarten

               (Wortgottesdienst mit Krippenspiel und Kommunionausteilung),

               musikalisch gestaltet von der Bläsergruppe

17.30      Andacht auf dem Friedhof „Wir gedenken unserer Toten“, gestaltet von der Bläsergruppe

19.00      Christmette (Übertragung per Livestream

 

Kollekte für Adveniat

 

Nach den Metten kann das Licht aus Betlehem mit nach Hause genommen werden.

Bitte Laternen nicht vergessen!

 

 

Textfeld:  Wir wünschen der ganzen

Pfarrfamilie ein

frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

 

Freitag, 25.12.  Hochfest der Geburt des Herrn

1. Weihnachtsfeiertag

L1: Jes 52, 7-10 L2: Hebr 1, 1-6 Ev.: Joh 1, 1-18 (KF: 1, 1-5. 9-14)

Die Hl. Messe um 7.30 Uhr entfällt!

09.30      Pfarrgottesdienst

 

Kollekte für Adveniat

 

Nach dem Gottesdienst wird die Hauskommunion angeboten

 

Samstag, 26.12.         Hl. Stephanus, Erster Märtyrer

2. Weihnachtsfeiertag

L1: Apg 6, 8-10; 7,54-60  Ev.: Mt 10, 17-22 

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

Sonntag, 27.12.      Fest der heiligen Familie

L1: Sir 3, 2-6. 12-14 (3-7. 14-17a) od. Gen 15, 1-6; 2 L2: Kol 3, 12-21 od.

Hebr 11, 8. 11-12. 17-19 Ev.: Lk 2, 22-40 (KF: 2, 22. 39-40)

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst mit Segnung des Johannisweins

19.00      Heilige Stunde

Montag, 28.12.       UNSCHULDIGE KINDER

16.50      kurzer Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 29.12.      Hl. Thomas Becket

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Mittwoch, 30.12.    6. Tag der Weihnachtsoktav

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 31.12.        Hl. Silvester I., Papst

15.20      kurzer Rosenkranz

15.30      Jahresschluss-Gottesdienst mit   kurzer Andacht vor dem Allerheiligsten

 

 

Ein frohes, gesundes

neues Jahr 2021

 

 

Freitag, 01.01.        Neujahr – Hochfest der  Gottesmutter Maria

L1: Num 6, 22-27 L2: Gal 4, 4-7 Ev.: Lk 2, 16-21

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

Samstag, 02.01.      Hl. Basilius d. Gr. u. Hl. Gregor v. Nazianz

17.50      Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 03.01.      2. Sonntag nach Weihnachten

L1: Sir 24, 1-2. 8-12 (1-4. 12-16) L2: Eph 1, 3-6. 15-18 Ev.: Joh 1, 1-18 (KF 1, 1-5. 9-14)

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

Montag, 04.01.       Montag der Weihnachtszeit

16.50      kurzer Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 05.01.      Hl. Johannes Nepomuk Neumann

17.50      kurzer Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zu Hl. Drei König

Mittwoch, 06.01.   Erscheinung des Herrn

L1: Jes 60, 1-6 L2: Eph 3, 2-3a. 5-6 Ev.: Mt 2, 1-12

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

 

Kollekte für die Afrika-Mission

Donnerstag, 07.01. Hl.    Valentin und Hl. Raimund von Peñafort

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe für geistliche Berufe

Freitag, 08.01.        HL. ERHARD

08.20      kurzer Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 09.01.      Samstag der Weihnachtszeit

17.50      kurzer Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

 

Sonntag, 10.01.      Taufe des Herrn

L1: Jes 42, 5a. 1-4. 6-7  L2: Apg 10, 34-38 Ev.: Mk 1, 7-11

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

Montag, 11.01.       Montag der 1. Woche im Jahreskreis

Die Hl. Messe entfällt!

Dienstag, 12.01.      Dienstag der 1. Woche im Jahreskreis

Die Hl. Messe entfällt!

Mittwoch, 13.01.    Mittwoch der 1. Woche im Jahreskreis

Die Hl. Messe entfällt!

Donnerstag, 14.01.      Donnerstag der 1. Woche im Jahreskreis

Die Hl. Messe entfällt!

Freitag, 15.01.        Freitag der 1. Woche im Jahreskreis

08.20      kurzer Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 16.01.      Samstag der 1. Woche im Jahreskreis

17.50      kurzer Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 17.01.      2. Sonntag im Jahreskreis

L1: 1Sam 3, 3b-10. 19 L2: 1Kor 6, 13c-15a. 17-20 Ev.: Joh 1, 35-42

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

Montag, 18.01.       Montag der 2. Woche im Jahreskreis

16.50      kurzer Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 19.01.      Dienstag der 2. Woche im Jahreskreis

16.00      Schülermesse

19.45      Bibelmeditation in der Pfarrkirche

Mittwoch, 20.01.    Hl. Fabian und Hl. Sebastian

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 21.01.     Hl. Meinrad und Hl. Agnes

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Freitag, 22.01.        Hl.Vinzenz

08.20      kurzer Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Heilige Stunde

Samstag, 23.01.      Sel. Heinrich Seuse

17.50      kurzer Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 24.01.      3. Sonntag im Jahreskreis

L1: Jona 3, 1-5. 10 L2: 1Kor 7, 29-31 Ev.: Mk 1, 14-20

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

Montag, 25.01.       BEKEHRUNG DES HL. APOSTELS PAULUS

16.50      kurzer Rosenkranz

17.00      Hl. Messe

Dienstag, 26.01.      Dienstag der 3. Woche im Jahreskreis

16.00      Schülermesse

Mittwoch, 27.01.    Hl. Angela Meríci

18.50      kurzer Rosenkranz

19.00      Hl. Messe

Donnerstag, 28.01.     Hl. Thomas von Aquin

19.00      Heilige Stunde - gestaltete Anbetung

Freitag, 29.01.        Freitag der 3. Woche im Jahreskreis

08.20      kurzer Rosenkranz

08.30      Hl. Messe

19.00      Firmkindergottesdienst

Samstag, 30.01.      Samstag der 3. Woche im Jahreskreis

09.30      Gebetsvigil für das ungeborene Leben in St. Johann

17.50      kurzer Rosenkranz

18.00      Vorabendmesse zum Sonntag

Sonntag, 31.01.      4. Sonntag im Jahreskreis

L1: Dtn 18, 15-20 L2: 1Kor 7, 32-35 Ev.: Mk 1, 21-28

07.30      Hl. Messe

09.30      Pfarrgottesdienst

19.00      Heilige Stunde

 

 

Gebetsanliegen des Hl. Vaters für Januar

 

Beten wir um das Miteinander mit allen Menschen:

Der Herr gebe uns die Gnade, mit unseren Schwestern und Brüdern aus anderen Religionen geschwisterlich zu leben, offen und im Gebet füreinander.

 

 

Wichtige Informationen für die Mitfeier der Gottesdienste

10. Änderung der Diözesanen Anweisungen für die Liturgie (9.12.2020)

 

Ab sofort gilt folgendes:

 

·  Maskenpflicht gilt für die gesamte Dauer des Gottesdienstes, sowohl in der Kirche als auch im Freien

·  Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht demselben Haushalt angehören, auch bei Verwandten, auch bei GD im Freien

·  Gemeindegesang ist untersagt

·  Beerdigungen sind nur im engsten Familienkreis möglich

 

Bitte helfen Sie uns, indem Sie

·  sich für die GD‘s anmelden, vor allem an Sonn- und Feiertagen,

·  bei Verhinderung bitte abmelden, um anderen die Teilnahme zu ermöglichen,

·  5 Min. vor Gottesdienstbeginn in die Kirche kommen

·  Verständnis haben, dass nach GD-Beginn kein Einlass mehr erfolgt

·  die Regeln des Hygienekonzepts uneingeschränkt befolgen,

·  den Anweisungen der Ordner bitte Folge leisten,

·  bitte Verständnis dafür haben, dass bei Nichteinhalten der Regeln eine Teilnahme an Gottesdiensten / Andachten nicht möglich ist!

 

Die Ordner sind autorisiert, zum Verlassen der Kirche aufzufordern,
falls die Anweisungen nicht befolgt werden.
Dies dient dem Schutz der Gesundheit aller Gottesdienstteilnehmer!

 

 

Weihnachtliche Ausstattung  -

Raumtemperatur in der Kirche –

 

Der weihnachtliche Schmuck fällt heuer einfacher aus, da aufgrund Kontaktbeschränkungen nur wenige Helfer zusammenkommen dürfen.

Für das Heizen und Lüften im Winter während der CORONA-Pandemie wurden von der Diözese Handlungsanweisungen erlassen. Zwischen bzw. nach den Gottesdiensten muss kräftig gelüftet werden. Deshalb ist damit zu rechnen, dass es in der Kirche ungewohnt kalt ist. Wir bitten Sie, sich entsprechend warm zu kleiden, oder sich auch gerne eine Decke mitzubringen. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

 

Hoffen, beten und helfen wir zusammen,
dass wir diese schwierige Zeit meistern können und gesund bleiben.

 

 

Ehejubiläum 2020

17 Paare folgten heuer der Einladung zur Feier des Ehejubiläums und erneuerten ihr Eheversprechen beim Dankgottesdienst am 21. November 2020 in unserer Pfarrkirche. Die Paare konnten auf 5 bis 55 Ehejahre zurückblicken.
Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen Isolde Beer am Klavier und Elisabeth Beer an der Geige. Bedingt durch die Corona-Lage verteilten sich die Paare unter Einhaltung des Mindestabstandes fast auf die gesamte Kirche. Den Segen erteilte Pfarrer Dr. Bangala allen Paaren gemeinsam, da ein Einzelsegen mit Handauflegung nicht möglich war. Als kleines Erinnerungsgeschenk erhielten die Paare je eine Kerze. Namentlich erwähnt seien hier die Paare ab 40 Ehejahre.

Rubinhochzeit (40 Jahre) feierten Maria u. Walter Wisotzki, Heidi u. Ernst Winter und Margareta u. Josef Pernpeintner. Messinghochzeit (45 Jahre) feierten: Anna u. Ludwig Schwindl. Goldene Hochzeit (50 Jahre) feierten: Berta u. Karl Riedlbauer, Margareta u. Rainer Hartkopf und Margareta u. Georg Pritschet

Juwelenhochzeit (55 Jahre) feierten: Rita u. Adolf Lichtenwald,

Katharina u. Josef Speigl und
Edda u. Peter Beckmann.

Ein anschließendes gemütliches Beisammensein war leider in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Gesetzeslage nicht möglich.

 

 

Frauengemeinschaft

 

DANKE

Leider konnten wir dieses Jahr keine Bestellungen für Adventskränze annehmen. Es wurde nur Kirchenkränze von Fanny Jesterschawek, Ulli Reichstein und Hildegard Janele gebunden. Wir haben aber Ästebündel angefertigt, welche wir zum Verkauf bei der Bäckerei Jobst, Hofladen Jesterschawek und Hofladen Hüttner angeboten haben. Herzlichen Dank!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gibt es noch kein neues Programm, es werden aber alle Termine rechtzeitig im Pfarrbrief bekannt gegeben.

 

Spenden

Aus den Einnahmen der Ästebündel und unseren Rücklagen der Gesamtkasse konnten wir im Dezember folgende Spenden übergeben:

500.- Euro Förderverein Orgel

500.- Euro Verein zweites Leben

500.- Euro Rumänienhilfe

500.- Euro Kongohilfe

500.- Euro Förderverein der Ambulanten Krankenpflegestation

500.- Euro Sternstunden- Kinder in Not

 

Verstorben

Frau Monika Guldan ist im Alter von 65 Jahren im November verstorben, sie war 13 Jahre Mitglied der Frauengemeinschaft. Der Herr nehme sie auf in seinen ewigen Frieden.

 

Die Vorstandschaft wünscht allen gesegnete Weihnachtstage und ein

gesundes neues Jahr 2021.

 

MMC Viehhausen

 

Rückblick

Am 08.12.2020, dem Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria, trafen sich Pfarrangehörige und Sodalen in der Pfarrkirche zum freudenreichen Rosenkranz und anschließend zur Heiligen Messe mit Messstipendium für die verstorbenen Sodalen, gut gefügt und gerade noch rechtzeitig vor den neu beschlossenen und weiteren einschränkenden Coronaregeln, die einen Tag später in Kraft treten sollten.

 

Diesjährig außerordentlich mit Ehrung der langjährigen Sodalen für

40jährige und sogar 60jährige Zugehörigkeit zur Marianischen Männer - Kongregation Viehhausen in unserer Pfarrkirche, üblich sind die Ehrungen in einem größeren Rahmen auf Bezirksebene. Zelebrant war Pfarrpräses

Dr. Bangala, der auch die Segnung der Kerzen für die Jubilare vornahm.

Die geehrten Jubelsodalen, für 40 Jahre MMC waren Herr Martin Gaßner (Reichenstetten), Herr Johann Gaßner (Bergmatting), Herr Josef Weinzierl (Viehhausen) und für sogar 60 Jahre MMC Herr Ludwig Schwindl (Reichenstetten). Den Jubilaren wurden neben den ausgesprochenen 

Glückwünschen je eine Urkunde und eine gesegnete Kerze durch unseren Pfarrpräses überreicht.

Den Jubilaren für das Kommen und Mitfeiern des Rosenkranzes und Gottesdienstes auch nochmals auf diesem Wege ein herzliches Vergelt‘s Gott und alles Gute und Mariens Schutz für ihren weiteren Lebensweg.

 

Besonderen Dank diesen Abend auch an unseren Herrn Pfarrer Dr. Bangala, Mesnerin Frau Irma Grießmann, den Lektoren, Frau Isolde Beer für die Kirchenmusik und Frau Elisabeth Wagner-Greil für die Mitplanung

und die Fotodienste.

 

Termine

Leider können weitergehende Termine speziell der MMC-Regensburg und MMC- Bezirk aufgrund der Coronasituation für diesen Pfarrbrief nicht genannt werden.

Liebe Sodalen der Marianischen Männerkongregation Viehhausen,

ein herzliches Vergelt´s Gott für eure Treue zur Gottesmutter und zur Mutter Kirche, sowie für die Teilnahme an den wenigen Terminen und Festen des Kalenderjahres 2020.


Euren Familien sowie der Pfarrgemeinde 

 ein friedvolles Weihnachtsfest und ein

gesegnetes Neues Jahr 2021


 wünscht

das Obmännerteam der MMC Viehhausen

 

 

Textfeld:  Adveniat Weihnachtsaktion 2020

Überleben
Die Eröffnung der bundesweiten Adveniat-Weihnachtsaktion fand am 1. Advent, dem

29. November 2020, im Bistum Würzburg statt. Die Weihnachtskollekte am

24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt. 

 

Jeder Fünfte in Lateinamerika und der Karibik lebt auf dem Land. Das bedeutet häufig auch, abgehängt und ausgeschlossen zu sein. Und jetzt auch noch Corona. Das Virus trifft mit der Landbevölkerung auf eine besonders verletzliche Gruppe. Deshalb rückt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion unter dem Motto „ÜberLeben auf dem Land“ die Sorgen und Nöte der armen Landbevölkerung in den Blickpunkt.

 

 

Caritas-Herbstsammlung

Trotz der - wegen der Corona-Pandemie - ausgefallenen Caritas-Herbstsammlung wurden 836,80 Euro gespendet.

Davon bleiben 50 % in der Pfarrei für soziale Zwecke. Vielen Dank für Ihre Spende!

 

 

Friedenslicht aus Betlehem

Am 3. Adventssonntag war im Regensburger Dom die Übergabe des Friedenslichtes mit Bischof Rudolf Vorderholzer unter dem Motto:

„Frieden überwindet Grenzen“

 

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, den Frieden zu verwirklichen, erinnert.

Frieden braucht Mut! Um ein friedliches Miteinander zu erreichen, braucht es Mut und Durchhaltevermögen.

Das Friedenslicht verbindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Nationen und Religionen miteinander. Alle eint der Wunsch nach Frieden, auch wenn er oft sehr zerbrechlich und unerreichbar scheint.

 

„Du verlierst nichts, wenn du mit deiner Kerze

die eines anderen anzündest.“

 

Auch für unsere Pfarrei wurde das Friedenslicht zum Heiligen Abend aus Regensburg abgeholt. Es kann nach jeder Mette in einer Laterne mit nach Hause genommen werden.

 

Bücherei Viehhausen

Die Bücherei muss leider wieder auf unbestimmte Zeit schließen. 
Nur kontaktlose Abhol- und Bringdienste sind erlaubt. Alle bereits entliehenen Medien werden bis zur Wiedereröffnung verlängert. Gebühren fallen nicht an.
Wir bieten eine individuelle Ausleihe unter Telefonnummer 09404/4253
Aufgrund der gegebenen Situation entnehmen Sie bitte die aktuellen Öffnungszeiten unserer Homepage www.buecherei-viehhausen.de
 Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Treue und wünschen Ihnen eine frohe, gesunde Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr 2021
 
 

Liebe Pfarrfamilienangehörige,

wir blicken auf ein wahrhaft ungewöhnliches Jahr zurück, das viele Änderungen und Entbehrungen im kirchlichen Leben beinhaltete.

Einen scharfen Einschnitt stellte Mitte März die Weisung dar, dass alle Gottesdienste ausschließlich ohne Öffentlichkeit zu zelebrieren sind.
Alle kirchlichen Termine wurden abgesagt. Besonders schmerzlich war, dass für Verstorbene kein Requiem gefeiert werden konnte.

Die Gottesdienste der Karwoche und der Ostertage mussten hinter verschlossenen Türen gefeiert werden. Einer Initiative junger Leute aus der Pfarrei war es zu verdanken, dass per Livestream trotzdem eine Teilnahme möglich war.

Als ab 9. Mai die Kirche wieder für Gottesdienstbesucher geöffnet werden konnte, allerdings unter einer Vielzahl von Auflagen, waren wir sehr dankbar. Es stellte allerdings eine große Verantwortung dar, die diözesanen Weisungen angepasst an die örtlichen Gegebenheiten umzusetzen und den Gottesdienstteilnehmern die Notwendigkeit zu vermitteln. Unser Blick galt dabei immer der Gesundheit der Pfarrangehörigen.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ allen, die mit Verständnis und Umsicht die neue Situation akzeptieren. Eine große Hilfe waren und sind in dieser Zeit die ehrenamtlichen Ordner, denen unser großer Dank gilt.

Leider sind auch Veranstaltungen, die immer ein geselliges Miteinander innerhalb der Pfarrei ermöglichen, wie z. B. das Fastenessen und das Bürgerfest, heuer der Pandemie zum Opfer gefallen.

Besondere Highlights stellten deshalb in diesen Monaten die 4 Feldgottesdienste im Klostergarten dar, die das Bürgerfestteam, der Familienkreis, die Kirtaleute und die Blaskapelle Viehhausen durch ihren Einsatz möglich machten. Bei weitem mehr Leute als in der Kirche konnten teilnehmen. Auch die Feier der Erstkommunion konnte, verteilt auf 3 Termine, im Herbst dank des Einsatzes der Gemeindekatechese realisiert werden.

Nun kommen die Weihnachtstage auf uns zu, und leider auch neue gesetzliche Regelungen. Wir hoffen, die Gottesdienste wie geplant feiern zu können, und, ergänzt durch die Livestream-Übertragungen, jedem Pfarrangehörigen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Wenn auch an Weihnachten die Gottesdienste nicht in gewohnter Form stattfinden können, liegt es an jedem Einzelnen, unsere Pfarrei weiterhin als lebendiges Miteinander von Christen zu bewahren, auch wenn wir eine Durststrecke erleiden müssen.

Wir, der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung, sagen allen Danke, die mit uns diese schwierige Zeit durchleben und durch ihre Ideen das kirchliche Leben unterstützen.

Bitte helfen Sie auch im Neuen Jahr mit, unsere Pfarrei lebendig zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen allen ein

gesegnetes Weihnachtsfest

 

 

KONGOHILFE – „Matondo mawombo – Vielen Dank“

In diesem scheidenden Jahr haben wir wieder das Schulprojekt der Kongo-Hilfe begleitet und dabei viel Gutes getan. Aber dieses Jahr ist es ein bisschen schwierig gewesen, da die Coronakrise das Leben in allen Teilen der Erde betrübt hat.

Bei meinem Urlaub im Februar 2020 war ich vor Ort und habe die erfreulichen Entwicklungen gesehen und mich mit all unseren Partnern unterhalten. Sie alle danken für die großzügige Hilfe, die sie von der Pfarrei Viehhausen erhalten. Denn mit dieser Hilfe hat sich nicht nur das Gesicht der Schule verändert, sondern auch die Menschen – Schulkinder und Lehrkräfte – bekommen eine finanzielle Unterstützung.

In diesem Schuljahr mit dem langen und kompletten Lockdown haben wir auf vielfältige Weise die Lehrkräfte unterstützen müssen. Der Schuldirektor und ein Lehrer sind in dieser Zeit verstorben. Die Initiative vom kongolesischen Staatspräsidenten, den Grund- und Hauptschulkindern einen kostenlosen Schulbesuch zu ermöglichen, ist dabei zu scheitern. Wir werden die Zahlung des Schulgeldes für unsere 120 Kinder wieder übernehmen, und ebenso die Kosten der  Schuluniform für alle Schulkinder (ca. 200).

Nach dem Lockdown, d.h. Ende Oktober-Anfang November 2020 haben wir die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten an den Schulgebäuden wieder aufgenommen. Derzeit kommen zusätzlich 35 SchülerInnen in der Sekundarschule bzw. im Gymnasium und 12 StudentInnen an Uni und Hochschule in den Genuss der Kongo-Hilfe.

 

Wir danken allen Gönnern, Wohltätern und Spendern, die das Projekt der Kongo-Hilfe großzügig unterstützen und mittragen. Matondo mawombo und Vergelt’s Gott.

Pfarrer Bangala

                    

Sternsinger

Mit dem Kreidezeichen      „20*C+M+B+21“           bringen
die Sternsinger in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ normalerweise zwischen Weihnachten und Erscheinung des Herrn (6. Januar) zu den Pfarrangehörigen.

Corona-bedingt ist es aber aktuell nicht zu verantworten, die Jüngsten der Pfarrei durch die Ortsteile zu schicken. Die Ministranten sind zwar sehr enttäuscht darüber, aber mit dieser Entscheidung wollen wir die Gesundheit sowohl der Kinder als auch der Besuchten schützen.

Um in den Häusern den Segensspruch selbst anbringen zu können werden wir ab 27.12.2020 in der Kirche sowohl
- kostenlose selbstklebende Segensaufkleber als auch
- zum Preis von 0,50 € Kreide und Weihrauch

zum Mitnehmen bereitlegen.

Unsere Ministranten erstellen darüber hinaus ein Video mit ihren Segenswünschen, das auf dem Youtube-Kanal „Pfarrei Viehhausen“ abgerufen werden kann. Nächstes Jahr kommen sie wieder persönlich!

Die Aktion Dreikönigssingen hat für das Kindermissionswerk große Bedeutung, da der Erlös die Unterstützung von über 1.000 Kinderhilfs­projekten weltweit ermöglicht.

Das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion lautet:

"Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit"

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie die Sternsingeraktion auch in diesem Jahr unterstützen, indem Sie

-          einen Briefumschlag mit Ihrer Spende und der Aufschrift „Sternsinger“ in den Kollektenkorb legen, im Briefkasten des Pfarrbüros einwerfen oder im Pfarrbüro abgeben

-          Ihre Spende direkt auf folgendes Konto überweisen:
Pax-Bank eG, Kindermissionswerk „Die Sternsinger“
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX Verwendungszweck: Stern2021

Ein herzliches „Vergelts Gott“ für Ihr Verständnis und Ihre Spende

 

Goethes Mutter hatte einst ein wunderbares Rezept für die kommenden 365 Tage des Neuen Jahres:

"Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie
und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz,
ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten
und serviere es täglich mit Heiterkeit."

Dies schrieb Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808) ihrem Sohn
Johann Wolfgang von Goethe zum Neujahrstag 1770.

 

 

Kerzenspenden – Ablauf coronabedingt geändert!

Ab Samstag, 9. Januar erbitten wir wieder Kerzenspenden für die Kirche.

Wer eine Kerze spenden möchte, kann dies nach den Wochenendgottesdiensten (sobald die Kirche leer ist, kann man einzeln wieder eintreten, um die Kerzen zu spenden) im hinteren Bereich der Kirche tun. Alternativ besteht auch die Möglichkeit zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro. Herzlichen Dank!

(Altarkerzen 10 .--/ Flüssig-Altarkerzen 7.--/ Ewig-Lichter 3.-- Euro)

 

Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Vergelt´s Gott.

 

 

Firmung 2021

Thema: „Im Glauben wachsen“

 

Termine für die Firmkindergottesdienste:

Freitag, 29.01.21 19:00 Uhr

Freitag, 26.02.21 19:00 Uhr

Freitag, 26.03.21 19:00 Uhr Kreuzweg der Firmkinder

 

Aufgrund der begrenzten Plätze kann jedes Kind nur ein Elternteil mitbringen.

Für die Pfarrfamilie ist die Teilnahme an diesem Gottesdienst aus Platzgründen leider nicht möglich.

 

 

Voraussichtliche Info- und Anmeldetage für den Kindergarten und Hort Viehhausen „Lernwerkstatt für Kinder“

                                               

Der voraussichtliche Informationsabend für den Kindergarten und Hort findet statt

·         am Dienstag, den 23.02.2021 um 19:00 Uhr in der Kindertagesstätte

Wir möchten alle Eltern, die Ihr Kind für das Kindergarten- bzw. Hortjahr 2021/2022 anmelden möchten an diesem Abend recht herzlich zu uns einladen. Sie erhalten von uns Informationen über unsere pädagogische Arbeit und das Konzept der Einrichtung, sowie über die Neuaufnahme Ihres Kindes und über die Öffnungs- und Betreuungszeiten.

An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit sich unsere Lernwerkstatt anzusehen und uns kennenzulernen. Auch eine Anmeldung ist an diesem Abend bereits möglich.

 

Die voraussichtliche offizielle Anmeldung für das Kindergarten- bzw. Hortjahr 2021/2022 findet in Viehhausen am

·         Dienstag,   02.03.2021

·         Mittwoch, 03.03.2021

jeweils von 14 Uhr – 16 Uhr statt.

 

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, wird um telefonische Terminvereinbarung gebeten. (Ab dem Informationsabend)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

 

Spende:

Der „Förderverein der Kinder in Sinzing e. V.“ hat unserem Kindergarten und Hort „St. Marien“ als Weihnachtsgeschenk 400.- Euro gespendet. Wir bedanken uns hiermit nochmals recht herzlich beim Förderverein.

 

Ihr Kita-Team

Gebetsvigil für das ungeborene Leben

In der Stiftskirche St. Johann in Regensburg (Domplatz), ist

am Samstag, 30. Januar um 9.30 Uhr eine Hl. Messe mit Segnung der Frauen, die ein Kind erwarten.

 

 

 

Trauer

 

Im Glauben an das ewige Leben ist verstorben:

 

08.12.2020   Frau Elisabeth Sitter, Schneckenbach, 70 Jahre

 

Die Pfarrgemeinde gedenkt ihrer im Gebet!

 

Pilgerfahrten 2021

 

09.02.-13.02.2021 Lourdes zum Jahrestag der 1. Marienerscheinung

05.04.-09.04.2021 Klassische Pilgerreise nach Rom

20.05.-22.05.2021 192. Diözesanfußwallfahrt nach Altötting

24.05.-29.05.2021 Familienwallfahrt nach Assisi

25.05.-01.06.2021 Zypern – Rendezvous der Völker und Kulturen

22.08.-28.08.2021 Irland mit dem Velten Ensemble

27.08.-02.09.2021 Malta und Gozo – unvergängliche Schätze einer

                                       sagenhaften Inselwelt

30.08.-02.09.2021 Lourdes – Wasser des Lebens

02.09.-08.09.2021 Diözesanwallfahrt nach Lissabon, Fatima

        und Santiago de Compostela

07.09.-13.09.2021 Ungarn – Intern. Eucharistischer Kongress Budapest

10.10.-15.10.2021 Fatima zum Jahrestag der Marienerscheinungen

18.10.-22.10.2021 Klassische Pilgerreise nach Rom

13.12.-19.12.2021 Advent in Neapel und Rom –

                     Krippenfahrt mit Bischof Rudolf

 

 

Ausführlicher Katalog und Anmeldeformulare bei:

Diözesan-Pilgerstelle Regensburg, Tel. 0941/597-1007

E-Mail: pilgerbuero@bistum-regensburg.de

 

 

 

 

Ehevorbereitung 2021

 

 

 

 

Dekanat Regensburg:

 

Ort: Pfarrheim St. Konrad, Meraner Str. 2 von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 22.05. – 12.06. – 24.07. 

 

Ort: Pfarrsaal Hl. Geist, Isarstr. 52

         jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 16.01. – 06.02. – 06.03. – 12.06. – 10.07. – 24.07.

 

Ort: Diözesanzentrum, Obermünsterplatz 7

         jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Termine: 30.01. – 20.02. – 20.03. – 10.04. – 24.04. – 08.05. – 22.05. –

    18.09. – 09.10. – 13.11. – 04.12.

 

Anmeldung 14 Tage vorher

Tel. 0941/597 22 31 oder Email: ehe-familie@bistum-regensburg.de

 

In unserem Dekanat Laaber:

In Beratzhausen im Pfarrheim, Falkenstr. 5

am 20.02. oder 20.03. von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Anmeldung beim Pfarramt Beratzhausen, Tel. 09493/700

E-Mail: beratzhausen@bistum-regensburg.de

 

In Haus Werdenfels:

Wochenende Freitag, 19.03., 18.00 Uhr bis Sonntag, 21.03., 13.00 Uhr,

Anmeldung: Tel.: 09404/95020 oder

E-Mail: anmeldung@Haus-Werdenfels.de

 

Das Geheimnis einer glücklichen Ehe liegt in nur vier Worten:

„Du hast recht, Schatz!“

Feiern Sie heuer Ehejubiläum

 

Ehejubiläumsfeier im Dom zu Regensburg

Dank für 25, 40, 50 und mehr Ehejahre

Im Juni (20. Juni oder 27. Juni) im Dom zu Regensburg.

10.00 Uhr Pontifikalgottesdienst mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer.   

    Segnung der Ehepaare.

● Ca. 12.00 Uhr Empfang und Begegnung im Kolpingshaus. 

Von 14.00 bis 16.00 Uhr Programm zur Auswahl –

   von Operettenmelodien bis zur Brauereibesichtigung.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der Fachstelle Ehe und Familie der Hauptabteilung Seelsorge im Bistum Regensburg, Tel. 0941/5972209.

Pilgerfahrt der Ehejubilare unserer Diözese nach Rom:

12. bis 17. April 2021

oder

6. bis 11. September 2021

Teilnahme an der öffentlichen Generalaudienz des Papstes und feierlichem Jubiläumsgottesdienst mit Segnung der Jubelpaare.

Preis: 680,00 Euro.

Programm und Anmeldeformular liegen in der Kirche aus.

möchten.

 

 

Letzter Abgabetermin für den nächsten Pfarrbrief ist

Montag, 18. Januar 2021

für die Zeit vom 31. Januar 2021 bis 28. Februar 2021

E-Mail: viehhausen@bistum-regensburg.de